Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Kommunikation und Netzwerk

k24:k24.9:k24.9.6:k24.9.6.2:start

24.9.6.2 Projekte – D-Bus-Signal aufbereiten, senden und abfangen

Im Gegensatz zu den ersten beiden Projekten, in denen von einem Gambas-Client ausgewählte Signale anderer d-bus-fähiger Anwendungen auf dem D-Bus nur abgefangen und teilweise auch der Inhalt im Variant-Array Arguments ausgewertet wurde, werden Ihnen hier zwei Projekte vorgestellt, mit denen Sie einerseits ein selbst definiertes Signal senden (Server) oder andererseits (Client) abfangen und auswerten können:

Abbildung 24.9.6.2.1: Signal-Sender

24.9.6.2.1 Projekt – Signal-Sender

Die Quelltexte für ein Projekt, mit dem auch D-Bus-Signale gesendet werden sollen, umfassen stets die Aufbereitung des zu sendenden Signals in einer speziellen Klassen-Datei – deren Namen Sie frei festlegen können – und den eigentlichen Signal-Sender in der Start-Klasse wie zum Beispiel in der Klasse FMain.class.

Signal-Definition

Die Aufbereitung des zu sendenden Signals erfolgt in der Klassen-Datei SGBVersion.class. Der Präfix S steht für Signaldefinition und GBVersion für den Signalnamen, der auch Member genannt wird. Den Signalnamen können Sie selbst festlegen:

[1] ' Gambas class file
[2]
[3] Inherits DBusObject
[4] Create Static
[5]
[6] ' (Pseudo-) signature of the list of arguments: "s" => String
[7]
[8] Event org_gambas_SignalTX_SGBVersion_GBVersion(Version As String)

Die Aufbereitung des zu sendenden Signals ist schnell erledigt. Die Klasse SGBVersion.class erbt in der Zeile 3 von der Klasse DBusObject. Daher ist jede Instanz von SGBVersion.class vom Datentyp DBusObject. In der Zeile 8 wird das Signal definiert. Ein D-Bus-Signal wird in Gambas grundsätzlich als Ereignis definiert. Zur Syntax der zu sendender Signale finden Sie eine Beschreibung im Kapitel 24.9.6.0.4 Signale senden. Da die Signatur des Signals „s“ ist – es wird nur ein String gesendet – besteht die Liste der Argumente nur aus einem Element: Version mit dem Datentyp String. Der native Gambas-Datentyp 'String' wird beim Senden automatisch in den passenden D-Bus-Datentyp konvertiert.

Signal-Sender

Bevor Sie ein Signal senden können, müssen Sie das DBus-Objekt, in dem das Signal definiert wurde (SGBVersion.class), mit der Methode DBus.Raise(…) oder DBus[AppName].Raise(…) zum Session-D-Bus exportieren, damit d-bus-fähige Programme die definierten Signale beobachten können.

Quelltext Sender:

[1] ' Gambas class file
[2]
[3] Private $sDBusName As String
[4] Private $hDBusObject As SGBVersion
[5] Private $sDBusObjectPath As String
[6]
[7] Public Sub Form_Open()
[8]
[9]   FMain.Resizable = False
[10]   DBus.Unique = True
[11] ' For tests only: DBus.Debug = True
[12]
[13]   $hDBusObject = New SGBVersion
[14]   $sDBusObjectPath = "/SGBVersion"
[15]
[16]   DBus.Session.Register($hDBusObject, $sDBusObjectPath)
[17]
[18] End
[19]
[20] Public Sub btnSendSignal_Click()
[21]
[22]   lblCaption.Foreground = Color.Red
[23]   SendSignal()
[24]   Wait 0.1
[25]   lblCaption.Foreground = Color.Black
[26]
[27] End
[28]
[29] Private Sub SendSignal()
[30]
[31]   Dim aArguments As New Variant[]
[32]
[33]   aArguments.Add(System.FullVersion)
[34]
[35]   DBus.Raise($hDBusObject, "org.gambas.SignalTX.SGBVersion.GBVersion", aArguments)
[36] ' $sDBusName = DBus.Name
[37] ' DBus[$sDBusName].Raise($hDBusObject, "org.gambas.SignalTX.SGBVersion.GBVersion", aArguments)
[38]
[39] End
[40]
[41] Public Sub Form_Close()
[42]
[43]   If DBus.IsRegistered($hDBusObject) Then DBus.Session.Unregister($hDBusObject)
[44]   FMain.Close()
[45]
[46] End

Kommentar:

  • In der Zeile 16 wird das D-Bus-Objekt mit dem D-Bus-Objektpfad '/SGBVersion' zum D-Bus exportiert.
  • In den Zeilen 22 und 25 wird nur kurz die Farbe in der Anzeige gewechselt, um das Senden des Signals zu signalisieren.
  • Der Inhalt des Signals ist ein String, der mit System.FullVersion die aktuelle Gambas-Version enthält (Zeile 33).
  • Das Senden des Signals wird in der Zeile 35 oder alternativ in der Zeile 37 angeschoben.
  • Da ein D-Bus-Objekt mit dem D-Bus-Objektpfad '/SGBVersion' zum D-Bus exportiert wurde, wird es in der Zeile 43 wieder abgemeldet, bevor das Programm beendet wird.

24.9.6.2.2 Projekt – Client

Der Client SignalRX beobachtet das Signal mit dem Namen 'GBVersion' und dem D-Bus-Objekt-Pfad '/SGBVersion' der Anwendung mit dem D-Bus-Namen org.gambas.SignalTX auf dem Session-D-Bus. Trifft das Signal ein, so wird der Inhalt – die aktuelle Gambas-Version auf dem System – ausgelesen und zusammen mit dem vorangestelltem Datum und der aktuellen Zeit in einer Text-Area angezeigt:

B

Abbildung 24.9.6.2.2: Signal-Empfänger

Der Quelltext für den Client wird vollständig angegeben und anschließend kommentiert:

[1] ' Gambas class file
[2]
[3] Private $hDBusSignal As DBusSignal
[4] Private $sDBusInterface As String
[5] Private $sDBusSignalName As String
[6]
[7] Public Sub Form_Open()
[8]
[9]   Dim sMessage As String
[10]
[11]   If Not DBus.Session.Applications.Exist("org.gambas.SignalTX") Then
[12]      sMessage = ("There is no suitable data server on the session bus!")
[13]      sMessage &= "<center><font color='red'>"
[14]      sMessage &= ("The program is terminated.")
[15]      sMessage &= "</font></center>"
[16]      Message.Warning(sMessage)
[17]      Quit
[18]   Endif
[19]
[20]   FMain.Resizable = False
[21]   lblCaption.Text = ("WATCHING SPECIAL SIGNAL")
[22] ' For tests only: DBus.Debug = True
[23]
[24]   $sDBusInterface = "org.gambas.SignalTX.SGBVersion"
[25]   $sDBusSignalName = "GBVersion" ' The signal name is called 'Member'
[26]
[27]   $hDBusSignal = New DBusSignal(DBus.Session, $sDBusInterface, True) As "ObservedSignal"
[28]
[29] End
[30]
[31] Public Sub ObservedSignal_Signal(Signal As String, Arguments As Variant[])
[32]
[33]   If Signal = $sDBusSignalName Then
[34]      TextArea1.Insert("Zeit: " & Format(Now(), "dd.mm.yyyy hh:nn:ss") & "    Signal-Name:  " & Signal & " -> " & Arguments[0] & gb.NewLine)
[35]      TextArea1.Pos = TextArea1.Length
[36]   Endif
[37]
[38] End
[39]
[40] Public Sub Form_Close()
[41]
[42]   If $hDBusSignal Then $hDBusSignal.Enabled = False
[43]   FMain.Close()
[44]
[45] End

Kommentar:

  • In der Zeile 11 wird geprüft, ob das (Server-)Programm existiert. Diese Art der Überprüfung funktioniert aber nur dann, wenn im Quelltext des Servers die Eigenschaft DBus.Unique auf den Wert True gesetzt wurde. Im Kapitel 24.9.2.1 können Sie nachlesen, welche Alternative es für den Standard DBus.Unique = False gibt.

BError

Abbildung 24.9.6.2.3: Fehlstart …

  • Ein neuer Signal-Observer mit dem Event-Namen 'ObservedSignal' wird in der Zeile 27 erzeugt.
  • Wie reagiert wird, wenn das beobachtete Signal eintrifft und damit das Ereignis 'Signal' auslöst, wird in der Ereignis-Behandlungsroutine in den Zeilen 31 bis 38 festgelegt.
  • Der Signal-Observer wird in der Zeile 42 ausgeschaltet, bevor das Client-Programm beendet wird.

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k24/k24.9/k24.9.6/k24.9.6.2/start.txt · Zuletzt geändert: 04.04.2018 von honsek

Seiten-Werkzeuge