Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Kommunikation und Netzwerk

k24:k24.5:k24.5.1:start

24.5.1 POP3 Konsole 1

Nur wenige POP3-Server lassen zur Zeit noch eine unverschlüsselte Verbindung zwischen einem POP3-Client und einem POP3-Server zu. Am einfachsten gelingt für einen solchen Fall eine TCP-Verbindung zu einem POP3-Server über den Client-Dienst des Programms 'telnet':

[1] hans@linux:~$ telnet gbbuch.de 110  
[2] Trying 109.237.140.40... 
[3] Connected to gbbuch.de. 
[4] Escape character is '^]'. 
[5] +OK AlfaHosting GmbH – ready. 
[6] USER meinUSERNAME  
[7] +OK  
[8] PASS meinPASSWORT  
[9] +OK Logged in. 
[10] LIST  
[11] +OK 2 messages:  
[12] 1 2593  
[13] 2 2833  
[14] .  
[15] QUIT  
[16] +OK Logging out.  
[17] Connection closed by foreign host.  
[18] hans@linux:~$  

Kommentar:

  • In der Zeile 1 wird eine TCP/IP-Verbindung zum POP3-Server 'gbbuch.de' auf dem Port 110 – dem Standardport für POP3 – aufgebaut und in der Zeile 3 bestätigt.
  • Dann erfolgt in den Zeilen 6 und 8 die Identifizierung des Benutzers am POP3-Server.
  • Mit 'USER meinUsername' wird der Username (Zeile 6) für das entsprechende EMail-Konto übergeben und im Klartext gesendet.
  • Wenn der Benutzer auf dem POP3-Server bekannt ist, so können Sie mit 'PASS meinPasswort' das Passwort – auch wieder im Klartext (!) – senden.
  • Mit dem Befehl LIST in der Zeile 10 fragen Sie nach einer Liste der auf dem POP3-Server gespeicherten EMails und erhält hier eine Liste mit zwei Zeilen, wobei in jeder Zeile eine (fortlaufende) Nummer und die Größe der EMail (Einheit Byte) steht.
  • Die Verbindung zwischen dem telnet-Client und dem POP3-Server wird mit dem Befehl 'QUIT' geschlossen.

Hier → https://de.wikipedia.org/wiki/Telnet erhalten Sie eine kurze Beschreibung des Konsolen-Programms telnet.

Das folgende Beispiel demonstriert eindrucksvoll die Reaktionen eines POP3-Servers, der eine verschlüsselte Verbindung zwischen POP3-Client und POP3-Server fordert – was seit einigen Jahren als Standard angesehen werden kann:

hans@linux:~$ telnet mx.freenet.de 110  
Trying 2001:748:100:40::8:111... 
Connected to mx.freenet.de. 
Escape character is '^]'. 
+OK <8386.1448878562@mx.freenet.de> 
USER meinUSERNAME  
+OK user ok 
PASS meinPASSWORT  
-ERR permission denied  
Connection closed by foreign host. 
hans@linux:~$ 

Im nächsten Kapitel erfahren Sie, wie Sie eine verschlüsselte TCP/IP-Verbindung zwischen einem POP3-Client und einem POP3-Server in der Linux-Konsole aufbauen und nutzen.

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k24/k24.5/k24.5.1/start.txt · Zuletzt geändert: 20.06.2016 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge