Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


k25:k25.2.3:start

25.2.3 Klassen Point und PointF

Die Klasse Point (gb.clipper) beschreibt einen Punkt mit ganzzahligen Koordinaten. In diesem Kapitel werden Eigenschaften und Methoden der Klasse Point sowie einige Beispiele für den Einsatz der Klasse vorgestellt.

25.2.3.1 Eigenschaften

Die Klasse Point verfügt über diese beiden Eigenschaften:

EigenschaftBeschreibung
X As IntegerSetzt die x-Koordinate des Punktes oder gibt den Wert zurück.
Y As IntegerSetzt die y-Koordinate des Punktes oder gibt den Wert zurück.

Tabelle 25.2.3.1.1 : Eigenschaften der Klasse Point

25.2.3.2 Methoden

Für die Klasse Point werden hier die zwei Methoden beschrieben.

MethodeBeschreibung
Copy( ) As PointGibt eine Kopie des aktuellen Punktes zurück.
InRect( Rectangle As Rect ) As BooleanGibt True zurück, wenn der Punkt im angegebenen Rechteck liegt.

Tabelle 25.2.3.2.1 : Ausgewählte Methoden der Klasse Point

25.2.3.3 Beispiele

Die Klasse Point ist erstellbar. Sie können die Klasse wie eine (statische) Funktion benutzen:

Dim PointP, PointQ As Point 

PointP = New Point() ' P(0|0)
PointQ = New Point(44,-22)

Im folgenden Beispiel werden Punkte mit zufälligen Koordinaten (aus einem eingeschränkten Bereich) und einer Zufallsfarbe erzeugt und auf ein Picture gezeichnet, das dann in einer DrawArea angezeigt wird:

Public Sub SetPoint(X As Integer, Y As Integer, cColor As Integer)
  Paint.AntiAlias = False
    Paint.FillRect(X, Y, 1, 1, cColor)
  Paint.AntiAlias = True
End ' SetPoint(..)
 
Public Sub ScriptPointCloud()
  Dim i As Integer
  Dim PointP As Point ' Klasse 'Point' in gb.clipper
 
  GenerateNewPicture()
  SetPictureBorder()  
 
  Paint.Begin(hPicture)   
    Paint.Translate(xTranslate, yTranslate)
    Paint.Scale(xScale, yScale) ' +y ▲
    Paint.AntiAlias = False
    DrawCoordinateSystem() ' +y ▲       
    For i = 1 To 20000
     ' Punkte mit zufälligen Koordinaten und einer Zufallsfarbe 
       PointP = New Point(Rnd(10, 550 - 5), Rnd(10, 260))  
       SetPoint(PointP.X, PointP.Y, Color.RGB(Rnd(0, 255), Rnd(0, 255), Rnd(0, 255)))
     Next
     Paint.AntiAlias = True
  Paint.End     
 
End ' ScriptPointCloud()

Wenn Sie genau zählen, müssten Sie auf etwa 20000 Punkte kommen:

B1

Abbildung 25.2.3.3.1: Punktwolke

Das abschließende Beispiel demonstriert, wie Sie feststellen können, ob ein vorgegebener Punkt in einem bestimmten Rechteck liegt.

Dim PointP As Point
Dim RectRed As Rect
 
PointP = New Point(260, 150)
RectRed = New Rect(60, 60, 400, 180)
 
Print "P in RectRed? --> "; PointP.InRect(RectRed) ' Ergebnis: TRUE

B2

Abbildung 25.2.3.3.2: Gegenseitige Lage von Punkt und Rechteck

25.2.3.4 Klasse PointF

Während für die Klasse Point nur ganze Zahlen als Koordinaten zulässig sind, können Sie für die Klasse PointF für die Koordinaten eines Punktes reelle Zahlen verwenden.

Artikel

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k25/k25.2.3/start.txt · Zuletzt geändert: 20.06.2016 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge