Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


k25:k25.1.7:start

25.1.7 CairoTextExtents

In den Eigenschaften der zwei Klassen CairoTextExtents und → 25.1.8 CairoFontExtents werden die Maße einer einzelnen Glyphe oder einer Aneinanderreihung von mehreren Glyphen gespeichert. Die zahlreichen, recht unterschiedlichen Schrift-Maße werden in der so genannten typographischen Metrik beschrieben.

Es wird in diesem Kapitel und im → Kapitel CairoFontExtents nur die typographische Metrik für ein horizontales Layout einer Schrift besprochen. Dazu gehört auch die Schrift des Textes, den Sie gerade lesen. Kennzeichen für ein horizontales Layout ist eine (virtuelle) horizontale (Text-)BaseLine → Abbildung 25.1.7.1.1.

In Gambas werden bestimmte Schrift-Maße gruppiert und jeweils in den Eigenschaften der zwei Klassen CairoTextExtents und → 25.1.8 CairoFontExtents beschrieben. Die eine Gruppe bezieht sich nur auf den verwendeten Schrift-Font, während die andere sich auf die gezeichneten Glyphen des vorgegebenen Textes bezieht. Für welche Eigenschaften der beiden Klassen Sie sich beim Zeichnen von Text entscheiden, wird wesentlich von Ihren Designvorstellungen für die Zeichnung bestimmt.

25.1.7.1 Eigenschaften

B0

Abbildung 25.1.7.1.1: Fiktiver Text-Begrenzungsrahmen (bounding box)

Die Klasse CairoTextExtents beschreibt Eigenschaften der typographischen Metrik vom Typ Float:

EigenschaftBeschreibung
HeightGibt die Höhe der Glyphen an - so wie sie gezeichnet werden.
WidthGibt die Weite der Glyphen an - so wie sie gezeichnet werden.
YBearingGibt die vertikale Entfernung von der BaseLine zu dem obersten Teil der Glyphen - wie gezeichnet - an. Der Abstand ist nur dann positiv, wenn die Glyphen vollständig unterhalb des Ursprungs liegen. In der Regel ist dieser Wert negativ.
XAdvanceGibt den Abstand in der x-Richtung nach dem Zeichnen der Glyphen an.
XBearingGibt die horizontale Entfernung vom BasePoint (Origin - Ursprung) zu dem am weitesten links stehenden Teil der Glyphen an – so wie gezeichnet. Der Abstand ist positiv, wenn die Glyphen vollständig auf der rechten Seite vom BasePoint liegen.
YAdvanceGibt den Abstand in der y-Richtung nach dem Zeichnen dieser Glyphen an. Der Wert ist Null für ein horizontales Layout.

Tabelle 25.1.7.1.1 : Eigenschaften der Klasse CairoTextExtents

Kommentar:

  • Das Zeichnen von Text sollte vornehmlich für Bezeichnungen von ausgewählten Details einer Zeichnung eingesetzt werden. Ausnahmen könnten Texte mit einer klaren Struktur in Form von Zeilen und Spalten bilden – so wie sie zum Beispiel für Tabellen typisch sind. In den Projekten zu Cairo finden Sie deshalb auch ein Projekt für einen einfachen Datenbank-Report, der mit Methoden von Klassen der Komponente Cairo gezeichnet wurde.
  • Für das Zeichnen von Text kommen Sie mit den Eigenschaften Weite, Höhe und YBearing aus, da die Werte für XBearing für Font-Größen bis 100 hinreichend Null sind und YAdvance für das hier betrachtete horizontale Schrift-Layout generell Null ist.

25.1.7.2 Hinweise

Unter dem → Link http://de.wikipedia.org/wiki/Glyphe finden Sie Informationen zum Begriff 'Glyph', der immer wieder im Zusammenhang mit Eigenschaften und Methoden unterschiedlicher Klassen der Komponente Cairo (gb.cairo) verwendet wird. Dort wird u.a. sinngemäß herausgestellt, dass in der Typografie eine Glyphe die grafische Darstellung eines Schriftzeichens, zum Beispiel eines Buchstabens, eines Silbenzeichens, einer Ligatur oder eines Buchstabenteils ist. Die Glyphe bildet dabei in sich eine grafische Einheit, wobei das Zeichen die abstrakte Idee eines Buchstabens ist und die Glyphe deren konkrete grafische Darstellung. Viele Informationen zur typographische Metrik finden Sie auf dieser Website → http://www.freetype.org/freetype2/docs/glyphs/glyphs-3.html. Es kann empfohlen werden, sich diese Seite auf jeden Fall anzusehen, weil der Inhalt vor allem das Verständnis für die vielen Bezeichnungen der typographische Metrik unterstützt.

Da Text-Maße in User-Space-Koordinaten angegeben werden, sind diese in der Regel – aber nicht immer – unabhängig von der aktuellen Transformationsmatrix. Wenn Sie zum Beispiel die Methode Cairo.Scale (2.0, 2.0) aufrufen, so wird der Text doppelt so groß aufgezogen – aber das ermittelte Text-Maß wird nicht verdoppelt sein.

25.1.7.3 Beispiel

Das Beispiel demonstriert den Einsatz aller Eigenschaften der Klasse CairoTextExtents und das Auslesen der Werte für diese Eigenschaften:

Private Sub GeneratePDF()
  Dim PDFSurface As CairoPdfSurface
  Dim fXOffset As Float = 20
  Dim fYOffset As Float = 20
 
  PDFSurface = New CairoPdfSurface(sPfadPDFDatei, 210, 297) ' → A4-Format der Oberfläche
 
  Cairo.Begin(PDFSurface)    
    Cairo.Matrix = Cairo.Matrix.Translate(MMToPoints(fXOffset), MMToPoints(fYOffset))
    Cairo.Matrix = Cairo.Matrix.Scale(1, 1) ' Zoom-Faktor = 1    
 
    Cairo.AntiAlias = False
    Line(MMToPoints(0), MMToPoints(0), MMToPoints(0), MMToPoints(297 - fYOffset), 0.1, [1, 1], Color.Red)
    Line(MMToPoints(0), MMToPoints(0), MMToPoints(210 - fXOffset), MMToPoints(0), 0.1, [1, 1], Color.Red)
    Cairo.Stroke
 
  ' TEXTE 
    Cairo.Source = Cairo.ColorPattern(Color.DarkBlue) 
    Cairo.Font.Name = "Arial"
    Cairo.Font.Size = 100
    Cairo.Font.Bold = True
 
    Print
    Print "TEXT"
    Print "----------------------------------"
    Print "Height = ", PointsToMM(Cairo.TextExtents("Ärger").Height)
    Print "Width = ", PointsToMM(Cairo.TextExtents("Ärger").Width)
    Print "XAdvance = ", PointsToMM(Cairo.TextExtents("Ärger").XAdvance)
    Print "YAdvance = ", PointsToMM(Cairo.TextExtents("Ärger").YAdvance)
    Print "XBearing = ", PointsToMM(Cairo.TextExtents("Ärger").XBearing)
    Print "YBearing = ", PointsToMM(Cairo.TextExtents("Ärger").YBearing)
 
    Cairo.MoveTo(MMToPoints(0), MMToPoints(50))
 
    Cairo.DrawText("Ärger")
 
  Cairo.End
 
  PDFSurface.Finish()
  Desktop.Open(sPfadPDFDatei)
 
End ' GeneratePDF
 
Private Function MMToPoints(Value As Float) As Float
  Return Value * 2.83527
End ' MMToPoints(..)
 
Private Function PointsToMM(Value As Float) As Float
  Return Value * 0.3527
End ' MMToPoints(..)
 
Private Sub Line(Xa As Float, Ya As Float, Xe As Float, Ye As Float, fWidth As Float, Optional fDash As Float[], Optional cColor As Integer)
' Farbige Linie von Punkt A nach Punkte E - A(xa|ya), E(xe|ye) - Angaben in Millimetern!
  Cairo.MoveTo(MMToPoints(Xa), MMToPoints(Ya))
  Cairo.LineTo(MMToPoints(Xe), MMToPoints(Ye))
  Cairo.Source = Cairo.ColorPattern(cColor)
  Cairo.LineWidth = fWidth
  Cairo.Dash = fDash
  Cairo.Stroke()
  Cairo.Dash = Null
End ' Line(..)

Mit dem o.a. Quelltext-Ausschnitt ergeben sich diese Ausgaben – gerundet und mit der Einheit Millimeter versehen – in der Konsole der IDE:

TEXT
---------------------------
Height   = 	38,39 mm
Width    = 	94,53 mm
XAdvance = 	94,08 mm
YAdvance = 	0 mm
XBearing = 	0 mm
YBearing = 	-30,97

Kommentar:

  • Über die beiden Funktionen MMToPoints(Value As Float) und PointsToMM(Value As Float) können Sie User-Koordinaten bequem in Millimeter und Koordinaten in Millimetern in User-Koordinaten konvertieren.
  • Wenn Sie die generierte PDF-Datei ausdrucken und für das Wort 'Ärger' den in der → Abbildung 25.1.7.1.1 angegebenen (fiktiven) Begrenzungsrahmen einzeichnen und die Höhe, Weite sowie das Maß |YBearing| über der BaseLine messen, so erhalten Sie mit hinreichender Genauigkeit die berechneten Werte in der o.a. Übersicht.
  • Beachten Sie, dass der Wert yBearing negativ ist!

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k25/k25.1.7/start.txt · Zuletzt geändert: 20.06.2016 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge