Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


k12:k12.1:k12.1.1:start

12.1.1 Form – Eigenschaften

In diesem Kapitel werden die wichtigsten Eigenschaften der Klasse Form (gb.qt4) vorgestellt und beschrieben.

EigenschaftDatentypBeschreibung
ActionStringSetzt den mit der Komponente assoziierten Action-String oder gibt den Wert zurück (→ Kapitel 12.3.3 Action).
ArrangementIntegerErmittelt oder legt fest, wie der Container 'Form' seine Komponenten anordnet (→ Kapitel 20.7 Arrange).
AutoResizeBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster automatisch seine Größe ändert, um sich an seine enthaltenen Steuer-Elemente anzupassen.
BackgroundIntegerSetzt die Hintergrundfarbe oder gibt den Wert der Hintergrundfarbe zurück (→ Kapitel 25.3.1 Color).
ForegroundIntegerSetzt die Vordergrundfarbe oder gibt den Wert der Vordergrundfarbe zurück (→ Kapitel 25.3.1 Color).
BorderBooleanDer Wert kann ausgelesen oder gesetzt werden. Für den Wert True (Standard) besitzt das Fenster einen Rahmen. Rahmenlose Fenster werden möglicherweise nicht vollständig vom Fenster-Manager verwaltet.
TextStringErmittelt oder legt den Titel für das Fenster fest.
CaptionStringSynonym für die Text-Eigenschaft.
TitleStringSynonym für die Text-Eigenschaft.
Children .Container.ChildrenGibt eine Auflistung aller Steuer-Elemente im Container 'Form' zurück.
Controls .Window.ControlsGibt eine Auflistung aller Steuer-Elemente zurück, die zu diesem Fenster gehören. Im Gegensatz zur Eigenschaft Children listet diese Eigenschaft alle rekursiv enthaltenen Steuer-Elemente auf.
ClosedBooleanGibt True zurück, wenn das Fenster geschlossen wurde.
CursorCursorVerwenden Sie diese Eigenschaft zum Zuweisen eines benutzerdefinierten Cursors (→ Kapitel 14.2.4 Cursor).
DropBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster die Methode Drop akzeptiert.
EnabledBooleanZeigt an, dass das Formular aktiv ist. Alle Ereignisse, die von der Control-Klasse ausgelöst werden sind nativ. Beachten Sie, dass die Ereignisse auch ausgelöst werden, wenn die Enabled-Eigenschaft auf FALSE gesetzt ist.
ExpandBooleanErmittelt oder legt fest, ob ein Steuer-Element auf dem Formular expandiert, wenn die Form-Eigenschaft 'Arrange' nicht auf 'None' gesetzt ist.
FontFontSetzt den Font für das das Formular oder gibt diesen Wert zurück. Um den Font zur Laufzeit zu ändern, können Sie die Font-Eigenschaft eines anderen Steuer-Elements zuweisen oder Sie erzeugen ein Font-Objekt aus einem String, der die Schrift beschreibt (→ Kapitel 23.2.2 Font).
FullScreenBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster im Vollbildmodus angezeigt wird.
Height oder HIntegerErmittelt oder legt die Höhe des Formulars fest.
Width oder WIntegerErmittelt oder legt die Breite des Formulars fest.
HandleIntegerGibt das interne X11-Fenster-Handle des Formulars zurück.
IdIntegerSynonym für die Handle-Eigenschaft.
HasFocusBooleanGibt zurück, ob das Formular den Fokus hat.
HoveredBooleanGibt zurück, ob sich der Maus-Cursor über dem Formular befindet.
Icon PictureSetzt das Bild, das als Fenster-Icon angezeigt wird oder gibt das Bild zurück.
IndentBooleanErmittelt oder legt fest, ob die Steuer-Elemente des Formulars eingerückt sind. Die Weite der Einrückung entspricht dem Wert von Desktop.Scale in Pixel. Die Richtung der Einrückung ist die Richtung der Anordnung der Steuerelemente im Formular.
InvertBooleanErmittelt oder legt fest, ob die vertikale oder horizontale Ausrichtung der Steuer-Elemente vertauscht werden.
MarginBooleanSetzt den Abstand zwischen den Steuer-Elementen und dem Formular-Rand oder gibt diesen Wert zurück. Der Abstand ist der Wert von Desktop.Scale (Pixel). Wenn Sie auch die Padding-Eigenschaft definieren, so wird der Wert der Margin-Eigenschaft durch den Wert von Padding bestimmt (→ 18.01 Container-Eigenschaften).
PaddingIntegerSetzt den Abstand zwischen den Steuer-Elementen und dem inneren Rand des Formulars. Mithilfe von Padding können Sie den Effekt von Margin genauer steuern. Ist der Wert nicht definiert und damit p.d. 0, dann entspricht der Abstand dem Wert von Desktop.Scale (Pixel) (→ 18.01 Container-Eigenschaften).
SpacingBooleanErmittelt oder legt fest, ob die Steuer-Elemente auf dem Formular einen festen Abstand zueinander haben. Der Abstand entspricht dem Wert von Desktop.Scale (Pixel). Wenn Sie auch die Padding-Eigenschaft festlegen, dann ist der Abstand gleich dem Wert von Padding.
PicturePictureEs kann das Hintergrundbild der Form festgelegt oder zurück gegeben werden. Wenn die Mask-Eigenschaft gesetzt ist, wird der Anteil transparenter Pixel des Bildes für die Definition eines transparenten Bereichs der Form verwendet.
MaskBooleanErmittelt oder legt fest, ob transparente Bereiche eines Hintergrund-Bildes die Form in diesen Bereichen transparent machen sollen.
MaximizedBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster maximiert ist.
MinimizedBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster minimiert ist.
Menus.Window.MenusGibt eine Auflistung von allen Menüs der Menüleiste des Fensters zurück. Wenn ein Fenster keine sichtbaren Menüs hat, so wird die Menüleiste automatisch ausgeblendet (→ Kapitel 13 Menüs).
ModalBooleanGibt an, ob ein Fenster gerade modal angezeigt wird.
MouseIntegerErmittelt oder legt das Aussehen des Cursors über dem Formular fest (→ Kapitel 14.2.1 Mouse und Kapitel 14.2.4 Cursor)
NameStringErmittelt oder setzt den Namen des Fensters.
OpacityIntegerErmittelt oder setzt den Wert der Deckkraft des Fensters. Diese Eigenschaft wirkt sich nur dann aus, wenn ein Compositing-Fenstermanager läuft.
PersistentBooleanZeigt an, oder legt fest ob das Fenster persistent ist. Das bedeutet, dass das Fenster nicht zerstört wird und somit seine Steuerelemente - mit allen Eigenschaften - erhalten bleiben, wenn der Benutzer das Fenster schließt.
PopupMenuStringErmittelt oder setzt den Namen des vor-definierten Menüs, das als Kontext-Menü angezeigt wird, wenn der Benutzer die rechte Maustaste oder die MENU-Taste drückt. Wenn Sie das Menü-Ereignis behandeln, wird diese Eigenschaft ignoriert (→ Kapitel 13.4 Kontext-Menü).
ResizableBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster in der Größe frei verändert werden kann.
ScreenIntegerGibt den Monitor-Index zurück, der angibt, auf welchem Monitor sich das Fenster befindet. Wenn das Fenster auf mehreren Monitoren gleichzeitig angezeigt wird, so wird nur ein Index zurückgegeben (→ Kapitel 15.7 Screens).
SkipTaskbarBooleanErmittelt, ob das Fenster in der Desktop-TaskBar angezeigt wird oder nicht. Sie können die Anzeige in der Desktop-TaskBar mit dem Wert True unterbinden. Standard ist der Wert False.
StackingIntegerErmittelt oder legt die Stapelgruppe des Fensters fest. Die Fenster auf dem Desktop können zu einer von drei Stapelgruppen gehören. Die Eigenschaft kann einen der folgenden Werte haben: Window.Normal (0), Window.Above (1) oder Window.Below (2).
StickyBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster auf allen virtuellen Desktops sichtbar ist (→ Kapitel 15.6 Desktop).
TagVariantErmittelt oder legt den Wert der Tag-Eigenschaft fest. Die Eigenschaft kann frei verwendet werden.
TakeFocusBooleanErmittelt oder legt mit dem Wert True fest (Standard), dass das Fenster den Fokus erhält, wenn es geöffnet wird.
TooltipStringErmittelt oder legt einen ToolTipp fest, der angezeigt wird, wenn die Maus einige Zeit über dem Fenster verweilt.
TopLevelBooleanGibt an, ob das Fenster ein TopLevel-Fenster ist oder nicht.
TopOnlyBooleanErmittelt oder legt fest, ob ein Fenster über allen anderen Fenstern positioniert ist.
TrackingBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster MouseMove-Events verarbeiten soll. Einige Steuer-Elemente werden nicht ohne die Verarbeitung von MouseMove-Events korrekt arbeiten. Sie können auch MouseMove-Ereignisse empfangen, wenn diese Eigenschaft False ist.
TransparentBooleanErmittelt oder legt fest, ob der Fenster-Hintergrund transparent ist. In diesem Fall wird die Alpha-Komponente seiner Hintergrundfarbe oder des Bildes berücksichtigt.
UtilityBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster als Utility-Fenster betrachtet werden soll, wie es der Freedesktop-Standard definiert (→ http://standards.freedesktop.org/wm-spec/1.4/ar01s05.html).
VisibleBooleanErmittelt oder legt fest, ob das Fenster sichtbar ist.
WindowWindowGibt das TopLevel-Fenster zurück, welches das Fenster enthält.
XIntegerErmittelt oder legt die Position des linken Fenster-Randes relativ zu seinem Container fest.
YIntegerErmittelt oder legt die Position des oberen Fenster-Randes relativ zu seinem Container fest.

Tabelle 12.1.1.1 : Eigenschaften der Klasse Form

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k12/k12.1/k12.1.1/start.txt · Zuletzt geändert: 22.01.2018 von honsek

Seiten-Werkzeuge