Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


k17:k17.5:k17.5.2:start

17.5.2 ColumnView Projekt 2

Das Projekt 2 zum Kapitel 17.5 ColumnView demonstriert die Verwendung von Eigenschaften, Methoden und Ereignissen des Steuerelementes ColumnView sowie das Speicher-Management für den Datenexport und Datenimport.

  • Beim ersten Programmstart kommen die Daten der ColumnView aus einer DB-Tabelle. Interessant ist in diesem Zusammenhang die statische Klasse DBC (DataBaseConnection). Die Klasse DBC basiert auf einer Idee von Christof Thalhofer und wird im → Kapitel 22. Datenbanken beschrieben.
  • Die Speicherung der Daten in der ColumnView erfolgt nach dem ersten Schließen des Programmfensters in einer Text-Datei.
  • Als Daten-Format wurde das JSON-Format gewählt. Andere Möglichkeiten wären u.a. CSV-Dateien, Settings-Dateien oder XML-Dateien.

B1

Abbildung 17.5.2.1: Hauptprogramm mit der GridView

  • Eine Settings-Datei (/home/username/.config/gambas3/IContacts.conf) speichert in einem Wert Imported=1 im Slot [ImportDBData] das Umschalten von einmaligem Einlesen der Daten aus einer DB-Tabelle auf Daten-Import/Daten-Export über die Text-Datei DataBase/json.data im Projekt-Verzeichnis.
  • Das Bild in der ersten Spalte symbolisiert den Status eines Kontakts (privat (grün), dienstlich (rot) und andere Kontakte (grau)).
  • Die Kontakt-Daten werden beim Programmstart stets nach der 3. Spalte 'Nachname' sortiert. Alle weiteren Spalten können ebenso sortiert werden. Beachten Sie: Eine Sortierung nach Symbolen in der 1. Spalte hat keinen Effekt, da nur nach dem Spalten-Text sortiert wird und den Symbolen kein Text zugeordnet wurde.
  • Sie können neue Kontakte anlegen, bestehende Kontakt-Daten ändern oder einen Kontakt löschen. Die Eingabe eines Nachnamens ist obligatorisch. Die Eingaben in den Eingabeboxen werden syntaktisch nicht geprüft.

B2

Abbildung 17.5.2.2: Einen Kontakt ändern

Hinweise zu Prüfungen auf valide Daten finden Sie in den → Kapiteln 16.6.1 TextBox und ihre Spezialisierungen, 16.6.2 Valide Daten und 19.6.5 Prüfung der Syntax von Zeichenketten.

B3

Abbildung 17.5.2.3: Einen neuen Kontakt einfügen

Der Quelltext wird in ausgewählten Auszügen angegeben, welche die Iteration über alle Elemente einer ColumnView zeigen, die durch unterschiedliche Kontrollstrukturen realisiert werden:

[1] Private Sub SetDBData()
[2]   
[3]   Dim rDBResult As Result
[4]   Dim iKey As Integer
[5]   Dim sDBTableName, sSQL_Command, sKey As String 
[6]   Dim hItem As _TreeView_Item
[7] 
[8]   sDBTableName = "kontakte" ' Name of the DB
[9]   sSQL_Command = Subst("&1 &2&3", "SELECT vorname, nachname, email, web, pbo FROM", sDBTableName, ";")
[10] 
[11]   rDBResult = DBC.DBConnection.Exec(sSQL_Command)
[12]      
[13]   If rDBResult.Count = 0 Then 
[14]      Message.Warning(Subst("&1 &2 &3", "<h1>", ("The number of selected records is zero!"), "</h1>"))
[15]      Return 
[16]   Endif
[17]   
[18]   If rDBResult.Available Then
[19]      For Each rDBResult
[20]        Inc iKey  ' Der erste Key ist "1", weil eine Kopfzeile definiert ist
[21]        sKey = Str(iKey)
[22]        Select rDBResult["pbo"]
[23]          Case "p" 
[24]            covData.Add(sKey, "", Picture["green16.png"]) ' 1. Spalte
[25]          Case "b"
[26]            covData.Add(sKey, "", Picture["red16.png"])
[27]          Case "o"
[28]            covData.Add(sKey, "", Picture["gray16.png"])
[29]        End Select
[30]      ' Weitere ColumnView-Spalten einfügen ...
[31]        covData[sKey][1] = rDBResult["vorname"]
[32]        covData[sKey][2] = rDBResult["nachname"]
[33]        covData[sKey][3] = rDBResult["email"]
[34]        covData[sKey][4] = rDBResult["web"]
[35]      Next
[36]   Endif
[37]   
[38]   ' If rDBResult.Available Then
[39]   '    For Each rDBResult
[40]   '      Inc iKey
[41]   '      sKey = Str(iKey)
[42]   '      Select rDBResult["pbo"]
[43]   '        Case "p" 
[44]   '          hItem = covData.Add(sKey, "", Picture["green16.png"])
[45]   '        Case "b"
[46]   '          hItem = covData.Add(sKey, "", Picture["red16.png"])
[47]   '        Case "o"
[48]   '          hItem = covData.Add(sKey, "", Picture["gray16.png"])
[49]   '      End Select
[50]   '    ' Weitere ColumnView-Spalten einfügen ...
[51]   '      hItem[1] = rDBResult["vorname"]
[52]   '      hItem[2] = rDBResult["nachname"]
[53]   '      hItem[3] = rDBResult["email"]
[54]   '      hItem[4] = rDBResult["web"]
[55]   '    Next
[56]   ' Endif
[57]   
[58]   CVSettings["ImportDBData/Imported"] = 1
[59]   CVSettings.Save()
[60]   
[61]   Catch
[62]   Message.Error(Error.Text)
[63]   
[64] End

Hinweise:

In der Zeile 11 wird die in der (statischen) Klasse DBC definierte DB-Verbindung eingesetzt und das Ergebnis der DB-Abfrage in der Variablen rDBResult gespeichert. Das Auslesen der ausgewählten Felder der DB-Tabelle 'kontakte' erfolgt in den Zeilen 18 bis 36. Ein Alternative finden Sie in den Zeilen 38 bis 56. In der Zeile 58 wird der Wert in der Settings-Datei im Slot 'ImportDBData' von 0 auf 1 geändert und in der Zeile 59 abgespeichert. Mit dem Ändern dieses Wertes werden alle exportierten Daten aus der ColumnView – gespeichert in einer Datei im JSON-Format – zukünftig wieder aus dieser Datei in die ColumnView eingelesen.

In den nächsten beiden Absätzen werden Ihnen die Export- und Import-Prozedur vorgestellt:

Daten-Export:

[1]   Private Sub ExportData(sJSONPath As String)
[2]    
[3]   Dim i As Integer
[4]   Dim cJSONCollection As JSONCollection
[5]   Dim cJSON As JSONCollection
[6] 
[7]   cJSON = New JSONCollection ' Ein neues JSONCollection-Objekt erzeugen 
[8]   Repeat
[9]     cJSONCollection = New JSONCollection
[10]     cJSONCollection["pbo"] = covData.Item[0]
[11]     
[12]     Select covData.Item.Picture ' Bild in der 1. Spalte (Index=0)
[13]       Case Picture["red16.png"] 
[14]         cJSONCollection["picture"] = "red16.png"
[15]       Case Picture["green16.png"]
[16]         cJSONCollection["picture"] = "green16.png"
[17]       Case Picture["gray16.png"]
[18]         cJSONCollection["picture"] = "gray16.png"
[19]     End Select
[20]     
[21]     cJSONCollection["vorname"] = covData.Item[1] ' Text in der 2. Spalte (Index=1)
[22]     cJSONCollection["nachname"] = covData.Item[2]
[23]     cJSONCollection["email"] = covData.Item[3]
[24]     cJSONCollection["web"] = covData.Item[4]
[25]     Inc i
[26]   ' In die JSONCollection 'cJSON' eine JSONCollection als Element einfügen
[27]     cJSON["RECORD_" & Str(i)] = cJSONCollection 
[28]   Until covData.MoveBelow() ' ... das letzte Element in der ColumnView erreicht ist
[29] 
[30]   File.Save(sJSONPath &/ "json.data", JSON.Encode(cJSON)) ' Den JSONText in einer Datei speichern
[31] 
[32] End

Daten-Import:

[1] Private Sub ImportData(sJSONPath As String, hColumnView As ColumnView)
[2]   
[3]   Dim iElement As Integer = 1
[4]   Dim cJSONCollection As JSONCollection
[5]   Dim cCollection As JSONCollection
[6]  
[7]   If Not Exist(sJSONPath) Then Return
[8]   hColumnView.Clear()
[9]   cJSONCollection = JSON.Decode(File.Load(sJSONPath), True)
[10]   
[11]   For Each cCollection In cJSONCollection
[12]     hColumnView.Add(Str(iElement), cCollection["pbo"], Picture[cCollection["picture"]])
[13]     hColumnView[iElement][1] = cCollection["vorname"]
[14]     hColumnView[iElement][2] = cCollection["nachname"]
[15]     hColumnView[iElement][3] = cCollection["email"]
[16]     hColumnView[iElement][4] = cCollection["web"]
[17]     Inc iElement
[18]   Next    
[19] End

Download

Die Website verwendet zwei temporäre Session-Cookies. Diese technisch notwendigen Cookies werden gelöscht, wenn der Web-Browser geschlossen wird! Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
k17/k17.5/k17.5.2/start.txt · Zuletzt geändert: 22.01.2018 von honsek

Seiten-Werkzeuge