Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


k28:k28.3:start

28.3.0 Komponente OpenSSL

Die Komponente gb.openssl implementiert mit den vier Klassen Cipher, Digest, CipherText und HMac verschiedene Verschlüsselungs- und Hash-Verfahren, die Sie unter Nutzung der OpenSSL-Krypto-Bibliothek (OpenSSL-Bibliothek) zur Kodierung und Dekodierung sowie zur Ermittlung von Hash-Werten zum Beispiel von Texten verwenden können.

28.3.0.1 Klasse Cipher

Die Klasse Cipher erschließt die (Block- und Stream-)Chiffre-Algorithmen des OpenSSL-Projekts für Gambas. Informieren Sie sich vor der praktischen Anwendung der Klasse über das OpenSSL-Projekt und zur Theorie von Ver- und Entschlüsselungsalgorithmen.

Die Klasse besitzt nur die eine statische Eigenschaft Cipher.List und die statische Methode Cipher.IsSupported().

Cipher.List (gb.openssl) 
Static Property Read List As String[]

Mit der Cipher.IsSupported()-Methode ermitteln Sie über den Algorithmus-Namen, ob ein bestimmter Algorithmus aus der OpenSSL-Bibliothek auf Ihrem System zur Verfügung steht oder nicht:

Print Cipher.IsSupported("AES-192-CFB")

Die Funktion gibt True zurück, wenn der genannte Algorithmus existiert. Es ist möglich, dass ein bestimmter Algorithmus auf einem System existiert und auf einem anderen nicht. Dies hängt von der installierten OpenSSL-Bibliothek auf dem System ab. Die Methode IsSupported() beachtet die Groß- und Kleinschreibung nicht.

Interessant ist die Tatsache, dass Sie die Klasse Cipher in Verbindung mit der Klasse '.Cipher.Method' wie ein ReadOnly-Array einsetzen können.

Die virtuelle, statische Klasse Cipher.Method (gb.openssl) besitzt diese zwei Eigenschaften:

EigenschaftDatentypBeschreibung
IvLength IntegerVom Algorithmus erwartete Länge des InitVektors
KeyLength IntegerVom Algorithmus erwartete Schlüssel-Länge

Tabelle 28.3.0.1.1 : Übersicht zu den Eigenschaften der Klasse Cipher.Method

Die Klasse verfügt über vier Methoden:

MethodeRückgabetypBeschreibung
Encrypt ( Plain As String [ , Key As String, InitVector As String ] ) CipherTextChiffriert einen gegebenen Klartext mit einem Schlüssel und Initialisierungs-Vektor. Wird ein optionales Argument nicht übergeben, werden zufällig generierte Bytes verwendet.
Decrypt ( Cipher As CipherText )StringEntschlüsselt ein CipherText-Objekt, wie es von Encrypt() zurückgegeben wird. Es wird der Klartext zurückgegeben.
EncryptSalted ( Plain As String, Password As String [ , Salt As String ] )StringVerschlüsselt einen Klartext anhand eines Passworts. Der optionale Salt-Parameter muss ein 8-Byte langer String sein. Wird ein Salt-Argument übergeben, dann wird durch Anfügen von Nullen oder durch Trunkieren eine Länge von 8 erreicht. Sonst wird ein zufälliger Salt-Wert benutzt.
DecryptSalted ( Cipher As String, Password As String ) StringEntschlüsselt bei korrektem Passwort einen String, der von EncryptSalted() zurückgegeben wurde.

Tabelle 28.3.0.1.2 : Methoden der Klasse Cipher.Method

28.3.0.2 Klasse CipherText

Die Klasse CipherText verfügt über drei Eigenschaften, die nur gelesen werden können:

EigenschaftDatentypBeschreibung
CipherStringDie errechnete Chiffre.
InitVectorStringDer zum Verschlüsseln benutzte Initialisierungs-Vektor.
KeyStringDer verwendete Schlüssel.

Tabelle 28.3.0.2.1 : Eigenschaften der Klasse Cipher

Hinweis:
EncryptSalted() gibt, im Gegensatz zu Encrypt(), einen einzigen String zurück. Das Format dieses Strings ist kompatibel mit der Ausgabe des Konsolen-Programms „openssl“:

hans@linux:~$ echo -n "Gambas" | openssl aes-128-cfb -k "Schrimp" -S 0001020304050607 | base64
~> U2FsdGVkX18AAQIDBAUGB0ZSV6yXHw==

28.3.0.3 Klasse Digest

Die Klasse CipherText dient als Speicher-Struktur für das Ergebnis der Encrypt()-Methode. Sie verfügt über drei Eigenschaften, die nur gelesen werden können. Sie sind Parameter des Verschlüsselungsalgorithmus und werden zum Entschlüsseln des Chiffrats benötigt:

Digest.List (gb.openssl) 
Static Property Read List As String[]

Mit der Digest.IsSupported()-Methode können Sie ermitteln, ob ein bestimmter Hash-Algorithmus aus der OpenSSL-Bibliothek auf Ihrem System eingesetzt werden kann oder nicht:

Print Digest.IsSupported("SHA256")

Die Funktion gibt True zurück, wenn der genannte Algorithmus auf dem aktuellen System existiert. Auch diese Funktion beachtet die Groß- und Kleinschreibung nicht.

28.3.0.4 Klasse HMac

Die Klasse HMac implementiert hash-basierte 'Message Authentication Codes' (HMAC). Informationen dazu finden Sie u.a. bei Wikipedia unter http://de.wikipedia.org/wiki/Hashfunktion. Sie können die Klasse HMac wie eine (statische) Funktion einsetzen und zwei implementierte Konstanten nutzen:

HMac.RipeMD160 (gb.openssl) 
Const RipeMD160 As Integer = 117 ' &H75
HMac.Sha1 (gb.openssl) 
Const Sha1 As Integer = 64 ' &H40

Verwenden Sie diese Konstanten als Methoden-Parameter im Funktionsaufruf HMac(konstante), damit der Hash-Algorithmus RIPEMD-160 oder SHA1 verwendet wird.

Download

Artikel

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k28/k28.3/start.txt · Zuletzt geändert: 20.06.2016 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge