Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


k5:k5.3:k5.3.1:start

5.3.1 Gambas – Konsole

Diesem Kapitel werden die folgenden Überlegungen vorangestellt:

  • Das Gambas-Projekt 'gui_gnuplot' wurde in der IDE von Gambas angelegt, entwickelt und getestet.
  • Danach übernahm ein anderer Entwickler das Muster-Projekt 'gui_gnuplot'. Der Projekt-Ordner ist $HOME/gui_gnuplot.
  • Nach den ersten Tests wurde der Quelltext in einem geeigneten Editor wie zum Beispiel 'BlueFish' punktuell geändert.
  • Anschließend wird das geänderte Projekt – ohne die Nutzung der Gambas-IDE – so lange getestet, bis alle Anforderungen aus dem Pflichtenheft hinreichend erfüllt werden.

Nach jeder Änderung am Quelltext ist für einen Programm-Test zuerst das Programm neu zu kompilieren, dann eine ausführbare Programm-Datei zu generieren und abschließend das Programm neu zu starten. Die notwendigen Programme Compiler, Archiver und Interpreter sind bereits in den Kapiteln 5.0.1 und 5.0.2 vorgestellt worden.

5.3.1.1 Einsatz Compiler

Zum Kompilieren des Muster-Projekts werden alternativ folgende Befehle in der Konsole ausgeführt:

Syntax:	gbc3 [optionen] [<projekt-verzeichnis>] 
 
hans@linux:~$ gbc3 $HOME/gui_gnuplot 
OK 
hans@linux:~$ gbc3 –all $HOME/gui_gnuplot 
OK 
hans@linux:~$ gbc3 -ag $HOME/gui_gnuplot 
OK 
 
hans@linux:~$ cd $HOME/gui_gnuplot 
hans@linux:~/gui_gnuplot$ gbc3 --all 
OK 
 
hans@linux:~$ gbc3 -agv $HOME/gui_gnuplot # Umfangreiche Kommentare und Informationen
OK
hans@linux:~$ gbc3 -agv $HOME/gui_gnuplot > gui_gnuplot.log

Wenn das Kompilieren erfolgreich war, dann wird als Quittung OK ausgegeben und es befindet sich ein neuer, versteckter Ordner .gambas im Projekt-Ordner oder der Inhalt wird überschrieben. In diesem Ordner liegen Dateien mit den Dateinamen der Dateien im Ordner .src – hier FMAIN und MTERMINAL (in Großbuchstaben).

Wenn beim Kompilieren ein Fehler auftritt, wird ein Hinweis angezeigt mit einem Verweis auf die Zeile, in welcher der Fehler auftrat:

hans@linux:~$ gbc3 -ag $HOME/gui_gnuplot 
FMain.class:58: error: Unknown identifier: En 
hans@linux:~$ 

Hier war es ein simpler Schreibfehler: En dif statt Endif. Auch im Fehlerfall wird im Projektordner ein versteckter – aber leerer – Ordner .gambas angelegt. Das ist unkritisch, da der Inhalt des Ordners bei einem weiteren, fehlerfreien Durchlauf beim Kompilieren überschrieben wird.

5.3.1.2 Einsatz Archiver

Nur wenn das Projekt erfolgreich kompiliert wurde, wird in einem weiteren Schritt durch das Programm Archiver im Projekt-Ordner die ausführbare Datei gui_gnuplot.gambas erzeugt oder ein Update.

Syntax:	gba3 [optionen] [<projekt-verzeichnis>]

Es wird keine Quittung ausgegeben, wenn das Generieren der ausführbaren Datei (Gambas executable file) erfolgreich war. Die ausführbare Datei (Archiv-Datei) erhält als Datei-Namen den Projektnamen (Standard) und als Datei-Extension gambas. Mit diesen Befehlen generieren Sie eine ausführbare Datei:

hans@linux:~$ gba3 $HOME/gui_gnuplot
 
hans@linux:~$ cd $HOME/gui_gnuplot # Alternative 
hans@linux:~/gui_gnuplot$ gba3
 
Wenn Sie der ausführbaren Datei einen anderen Dateinamen geben wollen, dann müssen Sie folgende Synatx benutzen:
 
hans@linux:~$ gba --output=ZIEL QUELLE 
 
hans@linux:~$ gba3 --output=$HOME/gui_gnuplot/gnuplot44.gambas $HOME/gui_gnuplot 
hans@linux:~$ gba3 -o $HOME/gui_gnuplot/gnuplot44.gambas $HOME/gui_gnuplot 
 
hans@linux:~$ cd $HOME/gui_gnuplot # Alternative 
hans@linux:~/gui_gnuplot$ gba3 -o $HOME/gui_gnuplot/gnuplot44.gambas 

Exkurs

Setzen Sie die Option -x, dann können Sie sich den Inhalt ausgewählter Dateien im Gambas-Archiv anzeigen lassen – sofern die Datei im Gambas-Archiv vorhanden ist:

Syntax:	gba3 -x <archiv-pfad> <datei>

Dieser Aufruf war erfolgreich:

hans@linux:~$ gba3 -x  $HOME/gui_gnuplot/gui_gnuplot.gambas .project 
# Gambas Project File 3.0 
# Compiled with Gambas 3.3.4 
Title=GnuPlot & Process 
Startup=FMain 
Icon=Symbols/projekt_icon.png 
Version=0.0.78 
Component=gb.image 
.. 
Authors="Dr. Hans Lehmann ~ Osterburg ~ 2014" 
TabSize=2 
SourcePath=/home/hans/Desktop 
hans@linux:~$ 
Auch in diesem Fall ist das Ergebnis eindeutig:
hans@linux:~$ gba3 -x $HOME/gui_gnuplot/gui_gnuplot.gambas .settings 
gba: file not found in archive 
hans@linux:~$

5.3.1.3 Einsatz Interpreter

Zum Ausführen der Datei projektname.gambas oder neu_name.gambas benötigen Sie notwendigerweise den Interpreter gbx3, der auf dem System installiert sein muss. Die Archiv-Datei ist als Skript mit dem 'Magic Header ' #!/usr/bin/ gbr3' markiert und zeigt Linux an, wie das Skript ausgeführt werden soll. Linux führt das Skript aus, indem der im Header angegebene Interpreter aufgerufen wird:

Syntax:	gbx3 [optionen] [<projekt-datei>] [--<argumentliste: arg_1 arg_2 … arg_k>]

Es wird standardmäßig nach gui_gnuplot.gambas gesucht und diese – falls vorhanden – durch den Interpreter gestartet; sonst muss der Pfad zur Archiv-Datei angegeben werden und der symbolische Link auf den Interpreter verwendet werden:

hans@linux:~$ gbx3 $HOME/gui_gnuplot ' Standard projektname.gambas
hans@linux:~$ gbr3 $HOME/gui_gnuplot/gnuplot44.gambas ' Geänderter Name der Archiv-Datei

Dem Start von Gambas-Programmen mit Parametern ist ein eigenes Kapitel: 5.3.3 'Programme mit Parametern' gewidmet.

5.3.1.4 Einsatz Compiler, Archiver und Interpreter

Hier finden Sie die Aktionen Kompilieren, Archivieren und Interpretieren für das Muster-Projekt im Verzeichnis $HOME/gui_gnuplot in einer erprobten Kurzfassung:

hans@linux:~$ gbc3 -ag $HOME/gui_gnuplot 
OK 
hans@linux:~$ gba3 $HOME/gui_gnuplot
hans@linux:~$ gbx3 $HOME/gui_gnuplot

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

GnuPlot

Abbildung 5.3.1.4.1: GUI für das Konsolen-Programm 'gnuplot'

MultiFunktion

Abbildung 5.3.1.4.2: Das Konsolen-Programm 'gnuplot' in Aktion

Download

Wir verwenden Cookies, um unser Internetangebot optimal zu gestalten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
k5/k5.3/k5.3.1/start.txt · Zuletzt geändert: 20.06.2016 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge